Low Carb - High Fat

Ist wenig Fett und viel Kohlenhydrate noch zeitgemäß?

Viel Kohlenhydrate, wenig Eiweiß und wenig Fett. So sieht der Deutschen Gesellschaft für Ernährung zufolge eine gesunde Ernährung aus. Doch stimmt diese Empfehlungen noch? Ist Low Carb- High Fat vielleicht doch die bessere Ernährung?

Die DGE empfiehlt den Verzehr von ausreichend Kohlenhydraten und dazu zu wenig Fett und Eiweiß.  Die Obergrenze für den gesamten Fettkonsum sollte laut DGE bei 30 Prozent der Tages-Energiemenge liegen, wobei "pflanzliche Öle und Fette" zu bevorzugen sind. Zu viele gesättigte Fettsäuren, wie sie etwa in Fleisch, Wurst, Käse oder Butter vorkommen, seien hingegen zu meiden, da sie das Risiko für Fettstoffwechselstörungen und in der Folge Herz-Kreislauf-Krankheiten erhöhen würden. Entwickelt wurden diese Empfehlungen für gesunde Menschen. Die Anzahl von gesunden Menschen die nicht an Diabetes und Übergewicht leiden ist allerdings mittlerweile in der Minderheit. Jeder Zweite leidet bereits an einer der erwähnten Erkrankungen. Neueste Studien unterstützen nicht die bestehende Meinung dass wenig Fett und Eiweißzufuhr vor Herz- Kreislauferkrankungen schützen. Eine reduzierte Kohlenhydrataufnahme und vor allem ein geringerer Zuckerkonsum kann eine effektive Prävention bei der Entwicklung einer Insulinresistenz und Diabetes darstellen. Die DGE hat mittlerweile eine Anpassung Ihrer Empfehlungen angekündigt. We keep you posted.